Review über 75tactical Einsatzfeldbluse Spezialkräfte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Review über 75tactical Einsatzfeldbluse Spezialkräfte

      Darf euch heute die neue Einsatzbluse von 75tactical vorstellen.

      military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61 military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61

      Die Bluse wird in 5 und 3 farben Flecktarn ausgeliefert. Das Material ist BW-Twill. Die Bluse macht auf den ersten Eindruck einen sehr robusten Eindruck. Der Schnitt ist sehr großzügig und bietet dadurch ausreichend Bewegungsfreiheit.

      Nun zu den Features der Bluse. Sie hat nicht wie die herkömmliche Feldbluse Druckknöpfe und Reißverschluss sondern wird nur durch Klett geschlossen, ebenso haben die Brusttaschen keine Druckknöpfe mehr sondern auch Klett.

      military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61

      military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61

      Weiterhin hat man auf der Brust insgesamt 4 Taschen denn jede Brusttasche hat noch eine darunterliegende Tasche die ebenfalls mittels Klettverschluss von Brustbeinseite her erreichbar ist. Die oben liegenden Brusttaschen wurden so gefertigt, dass wenn man diese schließt eine Lasche sich über die Taschenöffnung legt und somit das herausfallen von Kleinteilen vermieden wird. Eine weitere Tasche befindet sich direkt in der Mitte der Brust, diese ist auch via Klett an der Bluse angebracht und zusätzlich mit einem Knopf, der aber an der Tasche selber befestigt ist, gesichert. Oberhalb beider Brusttaschen befinden sich Klettstreifen für Namensschilder etc. Schulterklappen für Dienstgradabzeichen sind ebenfalls vorhanden. In den Achseln sind 2 Wege Reißverschlüsse mit internem „Fliegengitter“ angebracht die für ausreichend Belüftung sorgen. Auch am Rücken ist im oberen Rückenbereich eine große Belüftungsöffnung angebracht so das auch der Rücken beim tragen eines Chestrigs belüftet wird. Auf beiden Oberarmen befinden sich ebenfalls 2 große Taschen mit innen liegenden kleineren Taschen. Die Oberarmtaschen sind hier mittels Reißverschluss zu öffnen, die inneren via Klettverschluss. Beide Oberarmtaschen haben außen ein Klettpanel für Morale Patches, Dienstgradabzeichen etc. auf der rechten Oberarmtasche ist zusätzlich zum Klettpanel noch ein Klettstreifen, nach amerikanischem Vorbild, aufgenäht der es ermöglich auch hier noch mal ein Namensklettschild anzubringen falls eine balistische Weste oder ähnliches über der Bluse getragen wird. Beide Oberarmtaschen haben oberhalb der Tasche Richtung Schulter zu noch eine kleine Öffnung für Kabelführung oder Stift etc. Beide Ärmel sind mittels Klettverschluss verstellbar.

      military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61

      military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61 military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61



      military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61 military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61



      military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61 military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61



      military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61 military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61



      military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61 military-medic-outdoor.de/inde…06875d921d521dc8361ae9f61




      Vom ersten Eindruck her eine sehr ansprechende neue Feldbluse, aber auf den zweiten Blick würde ich mir dennoch einiges für die Zukunft anders wünschen.

      So finde ich den Verschlussmechanismus der Bluse mittels Klett eher nachteilig, denn wenn ich versuche die linke untere Brusttasche zu öffnen öffne ich ohne das zu wollen die komplette Bluse, da würde ich mir für die Zukunft z.B. eine Kombination aus Canadian Buttons und Klett wünschen (ich muss dazu sagen ich bin ein großer Freund von Knöpfen), da somit das unbeabsichtigte Öffnen der Bluse vermieden werden könnte. Weiterhin fand ich diese kleine Tasche auf der Mitte der Brust etwas sehr albern, da ich nicht wusste was ich da reinpacken soll, da für Handy zu groß, für PMR zu klein, und zum anderen was will ich dort mit einer Tasche? Das darunter liegende Klettpanel find ich wiederum ok z.B. für Dienstgrad etc. wobei das auch wieder doppeltgemoppelt ist, da ich ja zusätzlich noch Klett auf den Oberarmen und die Schulterklappen habe. Also entweder oder und da würde ich mich gegen das Klett auf der Brust und erst recht gegen diese Tasche entscheiden.

      Jetzt gibt es natürlich wieder Kritiker die sagen das Knöpfe mit ballistischen Westen zu Verletzungen führen können, was durchaus absolut richtig ist, allerdings ziehe ich eine reine ballistische Weste unter die Bluse und somit ist dieses Problem gelöst. Falls ich die Bluse unter der ballistischen Weste tragen sollte gibt es ja immer noch die Möglichkeit Traumaplatten mit anzuziehen die das Risiko nochmals minder. Wobei ich glaube das ein kleiner Druckknopf wie bei der regulären Feldbluse wesentlich Druck auf den Torso aufbaut wie ein großer Canadian Slottet Button, aber das ist meine persönliche Meinung.

      Weiterhin finde ich die Öffnungsmöglichkeiten der Oberarmtaschen etwas ungünstig, ich würde eher die außen liegende Tasche mittels Klett schließen und die innere mittels Reißverschluss. Da ein Reißverschluss leichter defekt wird wie eine Klettfläche, vll wäre hier auch die Möglichkeit vorhanden Klett mit Knöpfen zu verbinden.

      Grundsätzlich finde ich die Bluse aber sehr angenehm zu tragen und die Belüftung beim tragen ohne Rucksack war am Rücken als auch im Achselbereich mehr als ausreichen. Wenn man mit Rucksack unterwegs ist fällt natürlich die Belüftung vom Rücken weites gehend weg, was aber durch die großen Achselbelüftungsschlitze durchaus wieder gut gemacht wird.

      Ich würde mir evtl noch ein kleine Unterarmbüro, wie bei den Amerikanischen Feldblusen wünschen da ich dieses Konzept durchaus sinnvoll finde.


      Fazit:

      Eine sehr angenehm zu tragende Bluse die sehr viele Features bietet wobei man einige überdenken sollte. Ich finde die Bluse sehr gelungen und sie bietet auch einiges an Stauraum und auch an wärmeren Tagen ein angenehmes Klima durch ausreichende Belüftungsmöglichkeiten. Grundsätzlich kann ich die Bluse mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen. Die Verarbeitung der Bluse ist einwandfrei, keinerlei überstehende Fäden, gerade Nähte und alles super sauber vernäht.

      Bezugsquelle:
      Recon Company bietet diese Bluse für 99,-€ an.

      Mustela sibirica
    • Zunächst mal DANKE für die Arbeit hier nen Review zu posten!

      Aber:
      Schlagt mich, aber ich halte nun wirklich NICHTS von Klett... Miese Geräuschtarnung! Da wird der Stoff raschelfrei verarbeitet und nachts bei der Annäherung an den Feind bleibste hängen und es macht laut und deutlich "RATSCH"... Geht gar nicht!
      Nec soli cedit!
    • Ist halt redundant anzusehen...

      Ich selbst nutze die alte Sabre-Bluse und habe auch das Teil von Köhler - beide verfügen ja ebenfalls über Brust UND Armtaschen.

      Als Anwender priorisiere ich die Brusttaschen, da man besser drankommt - nutze ich die Weste, muss ich halt umladen - in die Armtaschen. Ich komme damit gut zurecht, wobei ich in der fortlaufenden Nutzung dazu neige, rein auf die Armtaschen zurückzugreifen. Bequemlichkeit halt...

      Die Brusttaschen stören doch nicht weiter bei Nichtnutzung und "haben ist besser als brauchen"...
      "Was war das ? Seit wann arbeiten Amateure für mein Imperium ?"
    • Ich bin zugegebenermaßen im Bezug auf Bekleidung (zur Zeit) saturiert...

      Sollte ich eine weitere Bluse benötigen fällt tatsächlichweise mein Blick auch auf die Atlas-Klamotten , wobei die Köhler-Dinger so schlecht nicht sind - sind aber prinzipiell eine ganz andere "Baustelle" und noch lange nicht mit Sabre und Atlas gleichsetzbar.

      Wesentlicher Vorteil: Sehen halt praktisch 1:1 aus wie die dienstlich gelieferten Feldblusen udn sind (im Rahmen) auch Innendiensttauglich.

      Ich hatte bei keiner der Blusen auch bisher das Problem, dass die MIttelleiste aufging - mit Weste darüber praktisch unmöglich. Aber selbst ohne Weste - im Dienstbetrieb - hält das Zeug. Auch beim Öffnen der Brusttaschen.

      Grundsätzlich mag ich Knöpfe und es wäre problemlos möglich, Knöpfe aus Leder zu fertigen - die halten, sind über die Lebensdauer der Bluse gesehen waschbar und entfremden sich nicht zu Sekundärprojektilen. DAS wäre dann aber wohl zu einfach...

      ...

      @DaddyCool: Die Masse von uns hat - glaube ich - soviel Klett an ihrer restlichen Ausrüstung, dass die Geräuschentwicklung rein durch die Taschen der Bluse fast zu vernachlässigen ist...
      "Was war das ? Seit wann arbeiten Amateure für mein Imperium ?"
    • Konnte diese Feldbluse am Freitag live begutachten.

      Die Tasche auf der Brust ist 1a für den Breithaupt-Kompass ausgelegt. Über die Platzierung lässt sich streiten.

      Unterarmtasche wäre auch eine sehr gute Verbesserung.

      Mich stören die Dienstgradschlaufen auf der Schulter. Benötigt kein Mensch, da solche Bluse nichts im Kasernendienst zu suchen hat.

      Weiterhin würde ich nach den Erfahrungen vom Wochenende Reißverschlüssen den Vorzug geben (auch bei den Sabre Einsatzblusen). Mit den Bw-Kampfhandschuhen und auch mit Mechanix bleibt man gerne mal hängen. Reißverschluss geht schneller und ich hab bisher selten stabile Reißverschlüsse kaputt bekommen. Alternativ kann man hinter die Reißveschlüsse ja Haken- und Flauschband anbringen mit Abdeckleisten bei Nichtbenutzung.

      Die Feldbluse ist übrigens hergestellt bei Köhler. Stoff ist sehr qualitativ. Ich meine, es handelt sich um den aktuellen Stoff für Feldblusen, lege dafür aber nicht meine Hand ins Feuer.
      Reinster 08/15-Betrieb!