Review über VIBRAM FiveFingers KSO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Review über VIBRAM FiveFingers KSO

      Kurzreview VIBRAM FIVE FINGERS KSO ( black )

      [IMG:http://ecx.images-amazon.com/images/I/31x9P-6kMQL._SL135_.jpg]

      Tag Forum !

      Nachdem ich von mehreren Leuten gebeten wurde, einen kurzen Bericht über meine Zehenschuhe einzustellen, tue ich das hiermit.
      Entscheidungskriterien diese Schuhe zu kaufen waren u.A. folgende:

      -Schuhe/Schuhersatz fürs Notgepäck und für Wasserdurchquerungen
      -leichter Sommer-Outdoor-Schuh
      -medizinische Gründe -> Barfußlaufen ist gesund für Füße und fürs Kreuz

      Da mir bei einem Watzmann-Abstieg vor 2-3 Jahren mal der Bergschuh geplatzt ist ( Schei... HAIX und natürlich kein Gaffa zum Flicken dabei ) und ich mir bei barfüßigen Wasserdurchquerungen und ähnlichen Outdoor-Aktivitäten schon mehrmals gut meine Natursohlen beschädigt habe, war ich schon seit Längerem auf der Suche nach einem adäquaten Kleidungsstück , welches die Lücke zwischen Barefoot und Boot schließen kann. Sämtliche Versuche mit Badeschlappen oder Ähnlichem waren einfach nicht befriedigend.

      Da fiel mir vor einigen Monaten der KSO ins Auge ( bildlich gesprochen *grins* ).

      KSO ist übrigends nicht das Kürzel eines uns mittlerweile wohl bekannten Pseudo-PMC…… :D

      Bestellt hab ich meine über Amazon bei einem englischen Händler, für 105,00 €

      Vom stolzen Preis einmal abgesehen kommt der KSO recht spartanisch daher, kurzes Leaflet über Pflegehinweise ( 40 Grad Waschmaschine, Lufttrocknung ) und Anziehanleitung, mehr war in der Schachtel nicht drin.

      Der „Schuh“ an sich besteht aus einer Vibram-Sohle ( unten ) und einer Nylon-Spandex Oberfläche ( oben ), die sich der Fußrücken-Kontur anpasst. Die Vibram-Sohle ist vorne als Schutz über die Zehenspitzen verlängert und verstärkt. Die Sohle besitzt ein leichtes Profil und ist anatomisch vorgeformt. Beim Modell KSO TREK hat die Sohle sogar richtiges Stiefel-Profil. Das Innenleben beteht aus einer antibakteriellen Spezialsohle. Das Gewicht für ein paar FiveFingers liegt bei ca. 300 Gramm.

      Das erste Anziehen hats dann in sich, man sollte nicht glauben, wie blöd sich Zehen nach jahrzehntelangem Stiefeltragen anstellen können. Hat dann jede verkrüppelte Extremität ihre Hülle gefunden schlupft man noch in die Ferse und schließt das Ganze mit einem unauffälligem Klettband am Spann. Dieses Klettband spannt auch gleichzeitig zwei flache Polyesterbänder welche um die Ferse und den Rist laufen. Fertig.

      Die ersten Gehversuche zeigten aber eine schnelle Verträglichkeit, nach einer kurzen Zeit vergisst man fast, dass man Schuhe trägt. Obwohl man darin keine Socken anhat, entsteht dadurch, dass jede Zehe Arbeit hat, ein ganz eigenes Wärmegefühl. Als Hütten- oder Hausschuh also bestens geeignet. Auch normale Outdoor-Strecken ( Straße, Waldweg, querfeldein ) meistert der KSO problemlos, im Sommer hat man auch schnell wieder trockene Füße. Auf Splitt oder Ästen zu laufen erfordert natürlich schon einiges an Gewöhnung. Auch die Waden und unteren Beckenmuskeln werden aufgrund des Barfußgefühls ganz anders beansprucht. Gewöhnungsmuskelkater vorprogrammiert.

      Zwischenfazit nach 4 Monaten:

      Für die von mir angedachten, o.g., Zwecke ist der Schuh bestens geeignet, im Netz gibt’s auch schon genug Testberichte von Leuten, die ihre FiveFingers zum Joggen,Klettern, Schwimmen, Radfahren,…..hernehmen.

      Privat-Bilder folgen im Laufe der Woche.
      Wenn Leute mit schäbigen, zerfransten Klamotten, starrem Blick, Verletzungen und unmenschlichen Lauten anfangen auf dich zuzuschwanken dann ist entweder grade Zombieapokalypse;......................
      ............................................................................................................. oder Wacken !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fjellfräs ()

    • Ich habe für vergleichbare Zwecke die inzwischen doch recht bekannt gewordenen und verbreiteten Crocs. Als Badelatsche in blau, im Krankenhaus in weiss, als Hausschuh , beim Kajakfahren (Aussteigen in steinige Flussbetten, Treideln, Aufbau des Biwaks - Alles kein Problem...) und als Ersatzschuh bei Outdootätigkeiten (mir löste sich einmal durch Versagen des Klebers bei hohen Temperaturen jenseits der 45°C die Sohle eines Meindl Island ab - beim Kraxeln im Wadi "Ein Gedi" am Toten Meer und zurück war das bei aufgeheizten Felsen, spitzigen Steinen und dornigen Wegen etc. KEIN Spaß....). Wenn verschmutzt einfach kärchern oder in die Waschmaschine. Herein- und herausschlüpfen ist kein Problem, selbst wenn man gerade mal dank eines Marsches gut durchblutete und "dicke" Füße hat.

      Den Vibram - Zehenschuh hatte ich auch überlegt, aber aufgrund der vielfältiger einsetzbaren Crocs die ich eh im Bestand habe in der Planung verworfen. Klettern geht damit aber - das sei zugegeben - nicht wirklich..... . Croc - Derivate gibt es ja auch in Tarnfarben...... . Beim freundlicherweise vorgestellten Schuh von Vibram hätte ich auch das Vorurteil, das Steinchen die beim Wandern (Treideln...) in Flussbetten zwangsläufig in den Schuh gelangen schwerer loszuwerden sind als in Crocs die man einmal auszieht, ausspült und wieder anzieht..... .

      Artiranmor

      Artiranmor
    • hätte ich auch das Vorurteil, das Steinchen die beim Wandern (Treideln...) in Flussbetten zwangsläufig in den Schuh gelangen schwerer loszuwerden sind als in Crocs die man einmal auszieht, ausspült und wieder anzieht..... .


      Dachte ich zuerst auch, der Vorteil beim FiveFingers ist aber, dass sich der Schuh aufgrund des Nylons im Oberbereich wie eine zweite Haut an den Fuß legt, ein Einschwemmen oder Einfallen von Steinen konnte ich bisher weder auf Waldwegen noch in Bächen feststellen.
      Sollte sich doch mal ein Fremdkörper hinein verirren, so muss der Five auch nicht komplett ausgezogen werden, die Zehen bleiben in ihren Laschen, lediglich der Klett wird aufmacht und die Ferse gelüftet, Sache von 2-3 Sekunden. Nen Croc haste auch nicht schneller an/aus-gezogen. ;)

      Wie gesagt, ich hab sie auch deshalb genommen weil der weggenommene Platz und das Gewicht im Gepäck gleich Null ist. Crocs sind da eben steifer und unhandlicher.

      Aber jedem das Seine. :thumbsup:
      Wenn Leute mit schäbigen, zerfransten Klamotten, starrem Blick, Verletzungen und unmenschlichen Lauten anfangen auf dich zuzuschwanken dann ist entweder grade Zombieapokalypse;......................
      ............................................................................................................. oder Wacken !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fjellfräs ()

    • Wie gesagt, ich hab sie damals über Amazon bestellt, Globi hat sie auch im Programm.
      Weis nicht ob einer der hier im Forum vertretenen Händler evtl. was anleiern könnte/würde/möchte.
      Würde mir auch noch ein paar ( KSO TREK ) mitbestellen.
      Wenn Leute mit schäbigen, zerfransten Klamotten, starrem Blick, Verletzungen und unmenschlichen Lauten anfangen auf dich zuzuschwanken dann ist entweder grade Zombieapokalypse;......................
      ............................................................................................................. oder Wacken !
    • Stop....
      Globi ist zu teuer, evtl. kann ich ein guten Prei aushandeln. Bitte kurze PN an mich wenn ihr euch über die Anzahl im klaren seit. Ansonsten kurzer Anruf, Erreichbarkeit ist auf meiner HP hinterlegt.
      Ich sehe den Vertreter für Süddeutschland noch am heutigen Nachmittag.

      Herzliche Grüße


      N.
    • Hab mir die FiveFingers in meine Dienststelle liefern lassen und mein Ausbilder (cooler Hund!) wollte sehen was ich mir da gekauft hab (hab an dem Tag noch 3 weitere Pakete erhalten) :D als er die Teile sah befahl er mir damit beim Abendantreten (Stuben-/Revierreinigung...) anzutreten :D
      "Ich wollte die mir auch holen, aber die waren mir zu hässlich" :P

      Brauchte wie Fjellfräs erstmal etwas Zeit um richtig reinzukommen, aber dann haben die sich wirklich gut angefühlt ^^ als ich sie nach dem Reinigen auszog, fühlte es sich irgendwie komisch an, als hätte man gerade seine Haut abgelegt ?( weitere Tests stehen noch aus, aber bisher bereu ich die Investition keineswegs!
    • Also ich hab 43-44 normal bei Stiefeln, die Vibrams hab ich in 43
      Wenn Leute mit schäbigen, zerfransten Klamotten, starrem Blick, Verletzungen und unmenschlichen Lauten anfangen auf dich zuzuschwanken dann ist entweder grade Zombieapokalypse;......................
      ............................................................................................................. oder Wacken !
    • Memme ! :D

      Aber ich glaubs dir, es ist halt doch "nur" eine zweite Haut.
      Wenn Leute mit schäbigen, zerfransten Klamotten, starrem Blick, Verletzungen und unmenschlichen Lauten anfangen auf dich zuzuschwanken dann ist entweder grade Zombieapokalypse;......................
      ............................................................................................................. oder Wacken !
    • 500 Tage später:

      Ich trag die FiveFingers zur Zeit sehr häufig. Keine Ausfallerscheinungen bisher. Im Gegensatz zum Fahrrad fahren kann man damit ziemlich gut Motorrad fahren ^^ ebenfalls nett zum Zuschlagen :D aber für den Strand ist es gar nichts.
      Hab immer noch Algen vom letzten Sommer dran, selbst nach der Waschmaschinenbehandlung. Außerdem fängt sich der Sand da drin wie bekloppt und beim Schwimmen ziehts die Schuhe halber aus.