Videos mit notfallmedizinischem Bezug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Videos mit notfallmedizinischem Bezug

      Die Überschrift sagt es ja bereits: In diesem Thread sollen (Real-)Einsatzvideos mit notfallmedizinischem Bezug gepostet und diskutiert werden. Es geht nicht darum, dass hier nur polizei- oder militärbezogene Videos gepostet werden. Es geht vorwiegend um den notfallmedizinischen Aspekt und der Abarbeitung durch die jeweiligen first responder oder Einsatzkräfte.
    • Dann mach ich auch gleich mal den Anfang: In diesem Video aus den USA wird nach einer häusliche Gewalt das Kind mit einem Messer am rechten Unterarm verletzt.

      Zuerst das Video

      SkinnyMedic bewertet die Lage selbst bereits sehr gut, ich gebe aber dennoch stichpunktartig meinen Senf dazu:


      War der Einsatz des TQ notwendig? Aus meiner Sicht wäre ein Druckverband ausreichend gewesen, weil Kinder einen viel niedrigeren Blutdruck haben.
      Aber damit man mal ein visuelles Beispiel für die Blutmenge hat: Wäre das hier ein Erwachsener gewesen, wäre die Blutmenge kein Indikator für eine Extremitätenverletzung, die mit einem TQ behandelt werden muss.

      Brauchen wir Extraschulungen (im Bereich der Polizei) für die (taktische) 1. Hilfe bei Kindern? Jaein... zuerst muss die breite Masse stresssicher im Umgang mit "Erwachsenen geschult werden. Medics (Einsatzsanis, RS, etc...) und Interessierten sollte aber diese Fortbildung ermöglicht werden. So wichtig das Thema doch ist, hat man insbesondere im Funkwageneinsatzdienst noch so viele andere Sachen auf der Platte, dass man sich nur bedingt spezialisieren kann.

      Hätte der Kollege sein eigenes Material (zumindest einen TQ soll er am Mann gehabt haben) verwenden sollen? Jaein, auch hier gilt es im Einzelfall stresssicher abzuwiegen, was sinnvoll ist. In diesem speziellen Fall (HG mit gefKV mit Messer), kann man, wenn der TV bereits durch die Kollegen abgearbeitet worden ist, sein eigenes Kit verwenden. Allerdings würde ich das nur machen, wenn ich Ersatz auf dem Fahrzeug oder zumindest der Wache habe. Und ich meine wirklich gleichen Ersatz, damit keine Friktionen beim nächsten Einsatz entstehen.

      Ansonsten und allgemein hat der Kollege einen super Job gemacht:
      Er war ruhig und geistig flexibel (weil er später den Druckverband angewandt hat)
      Er hat mit der Patientin und der Mutter ordentlich kommuniziert
      Er hatte seine Ausrüstung parat und ordentlich vorbereitet


      Was habt ihr für Meinungen?
      Habt ihr bereits Praxiserfahrungen in der Behandlung von Kindern gemacht?
    • Habe mit Kindern nur im Bereich Blutungen und Frakturen etwas Erfahrung sammeln können.
      Viel kleiner bzw. jünger hätte das Kind nicht mehr sein dürfen, dann wäre das CAT an seine Grenzen gekommen. Bei Kindern lässt sich das SWAT TQ ganz gut anwenden.
      Von der Taktik her war es gut, Blutung > TQ um Zeit zu gewinnen, dann umwandeln in Druckverband.
      Ich persönlich hätte das nicht unbedingt auf der Motorhaube gemacht!

      Im Sturme fest