Review über Messer Magazin 2-2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Review über Messer Magazin 2-2019

      Sers Forengemeinde,

      dank freundlicher Unterstützung des Wieland-Verlages kann ich Euch hier wieder die aktuelle Ausgabe des Messer Magazins in einem kurzen Review präsentieren.

      Beschreibung:

      Verlag: Wieland Verlag
      Produkt: Messer Magazin
      Preis: 5,95 €
      Format: Minimal kleiner als DIN A4 (i.d.Höhe)
      Fotos/Papier: Hochglanzausstattung, hochwertiges Druckpapier
      Seiten: Aktuelle Ausgabe 100 Seiten
      Bezug: Ausgewählter Zeitschriftenhandel oder Abonnement
      Verfasser: Diverse
      Inhalt: Diverse Themen aus dem Bereich Messer


      Wie immer fällt sofort das hochwertige Druckpapier auf, welches der Wieland-Verlag für seine Magazine verwendet. Wenn man das Magazin in die Hand nimmt, fühlt sich das einfach gut an.

      Es folgt ein Vorwort des Chefredakteurs, der hier eine kurze Einleitung zur Messerausstellung in Warschau gibt.

      Im Anschluss kommt das Inhaltsverzeichnis, das die aktuellen Theman übersichtlich darstellt. Das Titelbild der aktuellen Ausgabe finde ich sehr ansprechend.

      Hier eine grobe, unvollzählige Inhaltsübersicht der aktuellen Ausgabe:

      Central European Knife Exhibition, kompakte Kochmesser, Messermacher Gordon Romeis, Macheten-Fabrik Incolma, etc.

      Der Bericht über die Messermesse in Warschau war schon deshalb interessant, weil man aus diesem Teil der Welt eher wenig in Sachen Klingenkunst hört. Der Bericht und auch die Bilder zeigen, dass sich auch hier viel interessantes ausgestellt und hergestellt wird. Wieder einmal ein Blick über den Tellerrand hinaus, der sehr kurzweilig und informativ war. Die gezeigten Bilder der Messer sprechen für sich. Hier sind auch wieder einige wunderschöne Exemplare ausgestellt, die sich nicht verstecken brauchen. Die Preise sind durchaus erträglich, wenn man sich das eine oder andere Modell anschaut. Schön ist auch, dass auch die Schöpfer mit Bild vertreten sind.

      Der Vergleichstest kompakte Kochmesser nimmt 12 Exemplare unter die Lupe. Die Preisspanne liegt von 26,90 bis 94,95 Euro. Alle Messer wurde nach verwendungsbezogenen Kriterien geprüft. Die einzelnen Exemplare werden mit Bild und einer Beschreibung gut vorgestellt. Wer noch eine Bereicherung für die Küche sucht, ist hier gut bedient. Die Preisspanne bietet auch für jeden Geldbeutel etwas. Wie immer wurde ein Preistipp erstellt und ein Testsieger erkoren.

      Wer Messermacher Gordon Romeis über die Schulter schauen möchte, ist mit dem Artikel in der aktuellen Ausgabe schon mal gut bedient. Neben einigen seiner wirklich ansprechenden Messer wird auch der Messermacher selbst, seine Arbeitsweise und die Vita vorgestellt. Ein sehr gut gelungener Beitrag, der in kompakter Weise die Arbeit von Gordon Romeis rüberbringt. Das eine oder andere Messer sieht mehr als ansprechend aus.

      Die aktuelle Ausgabe ist recht international. Geht es doch auch um eine kolumbianische Machetenfabrik. Die Fabrik stellt jeden Tag ca. 40.000 Macheten her. Ein Blick hinter die Kulisse einer Firma, die die täglichen Gebrauchsmesser in Südamerika herstellt. Tolle, aussagekräftige Bilder und ein gelungener Artikel über Incolma. Interessant und kurzweilig ist der Beitrag der die Firmengeschichte, die Produktion und die Solinger Wurzeln kompakt beleuchtet. Davon immer gerne wieder etwas.


      Die aktuelle Ausgabe beinhaltet auch wieder kurze Beiträge zu diversen Messern, die man hier gar nicht alle aufzählen kann. Gerade hier glänztdas Magazin nicht nur optisch, sondern auch fachlich ganz groß. Man findet immer wieder Messer, die man haben will.

      Wer irgendeine Affinität zu Klingen jedweder Art hat, sollte eigentlich von diesem Magazin ganz schnell die Finger lassen. Das Ganze ist, zumindest für mich, ein super tolles Infopaket an Messern aller Arten. Die Messer werden hier in teilweise wirklich tollen Bildern beschrieben und dargestellt, dass man sofort alles kaufen möchte. Also aufpassen, ich werde auch hin und wieder schwach. Besonders von einigen Kleinanzeigen ist, wie immer, dringend abzuraten, wenn gerade Ebbe in der Kasse ist.

      Gut finde ich auch, dass bei Messern, die gerade unter den § 42a WaffG fallen, immer ein entsprechender Hinweis vorhanden ist. Es ist unverständlich, warum diese tollen Messer gesetzlich bzgl. der Umgangsform des Führens eingeschränkt wurden. Gebracht hat es meiner Meinung nach nichts. Dies zeigen auch die aktuellen Ereignisse ganz deutlich.

      Im Umkehrschluss wird aber auch bei "normalen" Klappmessern getestet, ob man wirklich zwei Hände zum öffnen braucht.

      Wer aus dem Bereich Messer und Klingen aller Art Informationen sucht, ist mit dem Magazin mehr als gut bedient.

      Grundsätzlich ist das Magazin eine Mischung aus diversen Tests, Einzelbeiträgen zu bestimmten Produkten und Themen und einem gesunden Anteil an Werbung der üblichen Verdächtigen aus der Messer-Szene. Ich könnte jetzt hier noch länger resümieren, aber ich denke, wer mehr wissen soll, muss das Magazin einfach mal kaufen. Die aktuelle Ausgabe gefällt mir wieder gut.

      Fazit: Das Preis-/Leistungsverhältnis ist in meinen Augen in Ordnung. Man bekommt ein hochwertiges Druckerzeugnis mit tw. wirklich sehr gutem Inhalt. Es wird sich nicht jeder von allen Themen angesprochen fühlen, aber das ist bei jeder Zeitschrift der Fall. Die Themen sind für den Bereich Messer weit gestreut und das sollte auch so bleiben. Die Schwerpunkte der Ausgabe sind gut abgestimmt und aufgemacht. Die Tests sind übersichtlich und nachvollziehbar in der Bewertung. Die Beiträge selbst sind fundiert und sprechen an, vor allem die teilweise wirklich schönen Fotos. Von mir eine klare Kaufempfehlung. Ich hoffe, der Preis bleibt und der Inhalt bleibt auf diesem Niveau.

      Der Review wurde neutral und ohne Beeinflussung / Bezahlung vom Wieland-Verlag durchgeführt. Mein Urteil habe ich anhand Erfahrung und o.g. Review gefällt.

      Hier sind noch ein paar Bilder der aktuellen Ausgabe, die mit freundlicher Genehmigung des Wieland-Verlages zur Verfügung gestellt wurden!Rev
      Dateien
      Remember, remember the fifth of November...